Deutlicher, aber mühsamer Sieg gegen Stöckheim

Drei verletzte Stammspieler musste die A1 beim Auswärtsspiel gegen den SV Stöckheim ersetzen, aber dennoch hätte spielerisch mehr drin sein müssen beim 35:25 (14:13)-Sieg. Bis zum 9:7 durch Theo in der 15. Minute konnte keines der beiden Teams mehr als einen Treffer Vorsprung herauswerfen. Die höchste Führung in der ersten Hälfte erzielte Fynn beim 13:9 (21.), aber die Abwehr stand diesmal längst nicht so stabil wie in den letzten Spielen und die Stöckheimer spielten clever einige Tore heraus, sodass es mit einer denkbar knappen Anderter Führung in die Pause ging (14:13). Offensichtlich besannen sich die Jungs aber wieder auf ihre alte Stärke, denn mit Wiederanpfiff waren sie deutlich wacher und agiler da und ließen in der nächsten Viertelstunde nur 3 Gegentreffer zu bei eigener deutlich verbesserter Trefferquote von allen Positionen (25:16, 45.). Mit dieser konzentrierten Phase war das Spiel so gut wie entschieden. Die Stöckheimer konnten die letzten 15 Minuten recht ausgeglichen gestalten, auch wenn Jonah noch zweimal auf eine 11-Tore-Differenz erhöhen konnte (57. + 59.). Der 35:25-Endstand war letztlich verdient, ging den Anderter Jungs aber diesmal nicht ganz so leicht von der Hand.

Glanzpunkte setzten u.a. Jonah am Kreis mit fünf Toren, Anton mit einigen schönen Rückraumtreffern sowie Jonas mit seinem ersten Tor gleich im ersten Oberliga-Einsatz.

Am kommenden Wochenende (Samstag, 12.03., 17 Uhr Eisteichweg) heißt der Gegner JSG Meerhandball, der mit vier Verlustpunkten direkt hinter unserem Tabellenführer liegt und immer für ein spannendes Spiel gut ist.

Es spielten mit Yendrick Weißhaar und Jonas Wand im Tor: Anton Borowski (7), Fynn Brandes (6), Jonah Ripken (5), Julian Schieb (5/2), Christian Mielke (4), Niklas Koch (2), Theo Kracke (2), Lauro Pichiri (2), Jonas Dammann (1), Knut Stasch (1) und Julius Nickel.