Neue Website für die Handballabteilung

Pünktlich zum Weihnachtsfest 2021 ist die erste Version der neuen Website erstellt & veröffentlicht. Gemeinsam mit Pressewartin Imke Buchholz bemühten sich Urs Mücke (ehemaliger FSJler im TSV Anderten) und ein Team aus weiteren Ehrenamtlichen um ein neues „Kleid“ für die zahlreichen Informationen rund um den Anderter Handball.

Hey Imke, hi Urs. Was ist denn nun das Wesentliche an der neuen Seite?

Wir haben versucht, ein zeitgemäßes, schlichtes Design mit Fokus auf die Inhalte zu wählen. Uns ist es dabei wichtig, auch auf dem Smartphone oder Tablet einen angenehmen Besuch auf der Website möglich zu machen. Das technische Konzept dahinter heißt passend „responsiv“ – die Seite reagiert auf das Gerät des Nutzers oder der Nutzerin.

Die Inhaltsseiten wurden durchaus überarbeitet. Neben den üblichen Kontaktdaten sind neue Inhalte eingebunden. Warum das?

Die neue Seite soll in Inhalt und Form unterstreichen, was den Anderter Handball ausmacht: eine (Handball-) Familie mit unterschiedlichen Stärken, Charakteren und Interessen und ganz viel „Mensch im Ehrenamt„. Wir hoffen, dass der persönliche Bezug an der ein oder anderen Stelle nicht nur Wertschätzung für bereits geleistetes Engagement ausdrückt, sondern auch neue Unterstützer:innen mobilisiert.

Auch die Partner und Sponsoren sind auf den einzelnen Seiten präsent – das fällt direkt auf.

Handball im Sportverein für Altersklassen von den Minis bis zu Seniorenteams kann nur mit Unternehmen funktionieren, die entweder lokal verwurzelt sind und Verantwortung für die Entwicklung ihres Umfeldes übernehmen, oder die Werte und Ideale mit uns engagierten Vereinssportler:innen teilen. Wir sind stolz auf unsere Unterstützer:innen. Das möchten wir auch zeigen.

Und wenn der ein oder andere noch auftauchen sollte?

Dann freuen wir uns auf eine Nachricht!

Wer pflegt in Zukunft die Seite und wie bekommt meine Mannschaft eigene Beiträge?

Die Gestaltung der Seite wird von einem Kernteam übernommen, das eng mit dem Vorstand verzahnt ist. Die Beiträge sollen das lebendige Leben unserer Abteilung ausdrücken – warum sollten sie dann nicht direkt aus den Teams kommen? Wir haben über ein Autorensystem und die Möglichkeit von Einarbeitungsaktionen möglichst kleine Hürden für zukünftige Berichte-Schreiber:innen oder Fotograf:innen. Wir freuen uns auf einen Kontakt!