B1 beendet Saison mit Unentschieden

Zum letzten Saisonspiel war die HSG Rhumetal am Eisteichweg zu Gast. Das Spiel war ursprünglich im Dezember angesetzt und dann insgesamt dreimal verlegt worden, sodass die etwas kuriose Anwurfzeit am Samstag um 11:15 Uhr zu Stande kam. Beide Mannschaften konnten in der Tabelle nicht mehr vor oder zurück, was man dem Spiel aber nicht anmerken sollte. Anderten musste auf Karl verzichten, der sich im Abschlusstraining verletzt hatte und auch Knut ging angeschlagen in das Spiel und saß zunächst auf der Bank.

Trotz der Bedeutungslosigkeit für die Tabelle zeigten beide Mannschaften, dass sie keine Punkte zu verschenken hatten. Anderten hatte mit Jeppe wieder einen guten Rückhalt und Lukas vertrat Karl sehr gut auf der Mitte, sodass die Gastgeber mit 5:3 in Führung gehen und auch danach die zwei Tore Abstand bis zum 10:8 halten konnte. Bei den Gästen waren es vor allem Rückraum links und mitte die ihre Mannschaft im Spiel hielten. Die vier Minuten Überzahl nutzte Rhumetal aber um wieder ranzukommen und sogar in Führung zu gehen. Knut gelang mit der Pausensirene immerhin das 14:14, sodass die zweite Halbzeit wieder bei null startete.

Anderten fand dann wieder besser in den zweiten Spielabschnitt, spielten ihre Angriffe gut aus und zogen somit auf 20:17 (35.) davon. Doch statt jetzt den Deckel drauf zu machen, schlichen sich einfache Fehler ein und auch der Torwart der Gäste fasste jetzt einige Bälle an. Beim 23:24 (45.) war auf einmal wieder Rhumetal in Führung und läutete eine hecktische Schlussphase ein, in der beide Mannschaften die Chance liegen ließen das Spiel für sich zu entscheiden. Nach einem Ballgewinn hatte Anderten mit einer Auszeit und noch 25 Sekunden auf der Uhr auch noch die Chance zu gewinnen. Doch ein schneller Ballverlust ermöglichte es Rhumetal ihrerseits beide Punkte mitzunehmen. Der TSV schaltete aber schnell um, ließ keinen einfachen Wurf zu und so blieb es am Ende bei 25:25.

Damit holt Anderten am letzten Spieltag das erste Unentschieden und beendet die Saison mit 19:21 Punkten auf Platz 6. Ein ordentliches Ergebnis nach dem 0:10-Start, dass die Entwicklung der Mannschaft über die ganze Saison zeigt. Die Mannschaft fand nach und nach immer besser zusammen, konnte sogar Niedersachsenmeister Northeim schlagen und lieferte dem Vizemeister aus Braunschweig zwei umkämpfte Spiele, die jeweils knapp an den MTV gingen. Darauf kann die Mannschaft stolz sein und im Anschluss an das Spiel wurde die Saison mit einem sehr guten Essen bei El Greco und anschließend einem Eis bei Stella gebührend abgeschlossen.

Für Anderten spielten: Jeppe Bo Blume und Maddox Waßmann im Tor; Yannick Gauglitz, Hannes Wulf (3), Knut Stasch (4), Lukas Müller (5/3), Felix Wand, Tammo Göldner, Jonas Dammann (2), Bennet Rüther (2), Rouven Otto (1), Jonah Ripken (1) Sebastian Kupfernagel (4) und Julius Nickel (3)