B1 ohne Punkte in Stöckheim

Am vergangenen Sonntag ging es für die B1 nach Braunschweig, wo es gegen den Vierten des SV Stöckheim ging. Im Hinspiel hatte Anderten lange geführt, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben. Diesmal erwischte Stöckheim den besseren Start und ging schnell mit 2:9 in Führung. Der TSV wirkte im Angriff überhastet und fand in der Abwehr keinen Zugriff, das änderte sich nun jedoch. Die Angriffe wurden endlich geduldig ausgespielt und die klaren Chancen dann auch endlich verwertet. Die Abwehr war nun deutlich aktiver, provozierte immer wieder Ballverluste der Stöckheimer und so kam Anderten Tor um Tor ran. Kurz vor der Pause hätte sogar der Ausgleich gelingen können, doch nach einem Prellfehler und dem daraus resultierenden Gegenstoß gelang den Gastgebern mit dem Pausenpfiff das 16:18.

In Halbzeit zwei konnte Anderten nicht mehr daran anknüpfen, verschoss im Angriff zu viel, was sicherlich nicht nur auf die fehlende Patte zurückzuführen ist, und fraß daraus immer wieder Konter. Außerdem konnten nur drei der acht Siebenmeter verwandelt werden. Spätestens beim 20:30 war die Messe gelesen. Die Anderter Jungs steckten aber weiter nicht auf und konnten bis zum Ende wenigstens noch etwas verkürzen. Mit 30:38 fiel das Ergebnis aber doch zu deutlich aus. Die vielen Tore sind dabei auf kurze Angriffe und viele Gegenstöße zurückzuführen. Die Torhüter zeigten auf beiden Seiten gute Leistungen.  

Mit der Leistung aus der ersten Halbzeit wäre sicherlich auch gegen eines der Topteams der Liga etwas gegangen. Vor allem im zweiten Durchgang bekam der TSV aber weder Elias Opitz noch Jonas Unger unter Kontrolle, die zusammen 24 Tore machten und gefühlt die restlichen vorbereiteten.

Für Anderten spielten: Jeppe Bo Blume im Tor; Karl Ringena, Hannes Wulf, Knut Stasch (9), Lukas Müller (3/2), Tammo Göldner, Jonas Dammann (3), Bennet Rüther (5), Rouven Otto (4), Jonah Ripken (2) und Julius Nickel (4/1)